Jakob Lorber

Jakob Lorber, der große christliche Mytiker empfing diese Worte durch die innere Stimme:

Jakob Lorber: So sprach der Herr zu und in mir für jedermann, und das ist wahr, getreu und gewiß:

Jakob Lorber fängt mit diesen Worten am 15.03.1840 an zu schreiben: Wer mit Mir reden will, der komme zu Mir, und Ich werde ihm die Antwort in sein Herz legen; jedoch die Reinen nur, deren Herz voll Demut ist, sollen den Ton Meiner Stimme vernehmen. Und wer Mich aller Welt vorzieht, Mich liebt wie eine zarte Braut ihren Bräutigam, mit dem will Ich Arm in Arm wandeln. Er wird Mich allezeit schauen wie ein Bruder den andern Bruder, und wie Ich ihn schaute schon von Ewigkeit her, ehe er noch war.

…weiterlesen…

Posted in Buch, Bücher, Einführung, ersteWorte, Geschenktipp, Inhalt, Jakob Lorber | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber

Jakob Lorber Homepage im alten Design

Für alle, die das alte Design liebhaben, hier ist die alte Jakob-Lorber Homepage noch abrufbar:
zehn_hauptpunkte_der_neuoffenbarung

Posted in 10 Hauptpunkte, Inhalt | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber Homepage im alten Design

Christlicher Immobilienmakler

Peter Eppich ist christlicher Immobilienmakler in Freiburg

Peter Eppich

Hallo! Ich stelle mich als christlicher Immobilienmakler vor!

Es geht! Es ist möglich. In diesem doch recht weltlichen Beruf lebe ich die Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Fairness, Korrektheit, Seriosität, Kundenorientiertheit, Leistungsbereitschaft, Servicegedanken und vieles mehr aus. Ich bin selbständig und darf nach meinen höheren Idealen dieses Unternehmen führen. Ich bin von keiner Organisation oder Franchise-Geber abhängig und treffe jeden Entscheidung im Einklang mit meinem Gefühl für die Wahrheit, das Gute und Menschliche. Auf folgenden verlinkten Seiten stelle ich mich und meine Dienstleistungen als christlicher Immobilienmakler Freiburg vor.

Zusammenfassung:

Mit der Gründung des Unternehmens Sonnenland Immobilien habe ich mich als christlicher Immobilienmakler Freiburg auf den Verkauf von Immobilien spezialisiert.

Mit außergewöhnlich guten Exposees finde ich die richtigen Zielgruppen, ich vermeide Besichtigungstourismus und wie der Verkäufer oder der Käufer kommt damit schneller zu einem Erfolg. Ich wende schon seit langem das sogenannte Bestellerprinzip an und lasse mich nur vom Verkäufer bezahlen.

UPDATE 2014 Ganz neu biete ich seit dem 11.01.2014 das Seminar SEO Freiburg speziell für Unternehmer vom Unternehmer an. Hier dreht es sich um Themen rund um die Suchmaschinenoptimierung. Buchbar sind Tagesseminare für ganze Abteilungen.

UPDATE 2015: Inzwischen habe ich viele Auszeichnungen bekommen, die von meiner guten Leistung zeugen. Viele gute Referenzen zeigen mir, dass ich hier richtig bin und meine Kunden wahrhaft begeistern kann.

Was mir wichtig ist:

Grenzen abbauen. Auch im christlichen Alltag. Ich lasse mich nicht auf eine spezielle Konfession oder ein Dogma festlegen. Ich bin so frei, und überschreite die konfessionellen Grenzen. Dazu müssen natürlich Dogmen zurückgelassen werden. Ich bin in der evangelischen Kirche genauso zu hause, wie ich auch gern katholische Wahlfahrtsorte besuche. Frei von Dogmen. Frei von Grenzen. Einfach nur leben.

Posted in Uncategorized | Tagged | Kommentare deaktiviert für Christlicher Immobilienmakler

Jakob Lorber das große Evangelium Johannes

DAS GROSSE EVANGELIUM JOHANNES nach Jakob Lorber

Band 1 (GEJ)
Lehren und Taten Jesu während Seiner drei Lehramts-Jahre. 
Durch das Innere Wort empfangen von Jakob Lorber.
Nach der Siebten Auflage.
Lorber-Verlag – Hindenburgstraße 5 – D-74321 Bietigheim-Bissingen.
Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2000 by Lorber-Verlag, D-74321 Bietigheim-Bissingen.

1. Kapitel – Geistige Auslegung der Eingangsworte des Johannesevangeliums. (Kap.1-5) – 
2. August 1851

Ev.Joh.1,1. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.
[GEJ.01_001,01] Dieser Vers hat schon eine große Menge von allerleigestaltigen Irrdeutungen und Auslegungen zur Folge gehabt; ja, es bedienten sich sogar barste Gottesleugner eben dieses Textes, um mit dessen Hilfe Meine Gottheit um so sicherer zu bestreiten, da sie die Gottheit im allgemeinen verwarfen. Wir wollen aber nun solche Finten nicht wieder vorführen, wodurch die Verwirrung nur noch größer statt kleiner würde, sondern sogleich mit der möglich kürzesten Erklärung ans Tageslicht treten; diese, als selbst Licht im Lichte des Lichtes, wird von selbst die Irrtümer bekämpfen und besiegen.
[GEJ.01_001,02] Ein Hauptgrund des Unverständnisses solcher Texte liegt freilich wohl leider in der sehr mangelhaften und unrichtigen Übersetzung der Schrift aus der Urzunge in die Zungen der gegenwärtigen Zeit; allein es ist gut also. Denn wäre der Geist solcher Texte nicht so wohl verborgen, als er es ist, so wäre das Heiligste darin schon lange allertiefst entheiligt worden, was da von größtem Übel wäre für die gesamte Erde; so aber hat man nur an der Rinde genagt und konnte zum lebendigen Heiligtume nicht gelangen. …weiterlesen…

Posted in Buch, Bücher, Das Große Evangelium Johannes, Geschenktipp, Inhalt, Jakob Lorber, Leseproben | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber das große Evangelium Johannes

Jakob Lorber Jesus drei Tage im Tempel

DIE DREI TAGE IM TEMPEL von Jakob Lorber

Durch das innere Wort empfangen und niedergeschrieben von Jakob Lorber.
Nach der 10. Auflage.
Lorber-Verlag – Hindenburgstraße 5 – D-74321 Bietigheim-Bissingen.
Alle Rechte vorbehalten.
Copyright 2000 by Lorber-Verlag, D-74321 Bietigheim-Bissingen.

1. Kapitel – Die Sitte der Kinderprüfungen im Tempel zu Jerusalem.

[DTT.01_001,01] Es war Sitte und vorgeschriebener Brauch im ganzen Reiche der Juden, daß sie ihre Kinder, wenn sie das zwölfte Jahr zurückgelegt hatten, nach Jerusalem bringen mußten, wo sie im Tempel von den Ältesten, Pharisäern und Schriftgelehrten befragt wurden über alles, was sie bis zu diesem Alter besonders in der Lehre von Gott und den Propheten sich zu eigen gemacht hatten.
[DTT.01_001,02] Für solche Prüfung war auch eine kleine Taxe zu entrichten, nach der die Geprüften, so sie es wünschten, gegen eine nochmalige kleine Taxe ein Fähigkeitszeugnis erhielten. Hatten sich die Kinder in jeder Hinsicht ausgezeichnet, so konnten sie dann auch in die Schulen des Tempels aufgenommen werden und hatten Aussicht, einst Diener des Tempels zu werden.
[DTT.01_001,03] Konnten die Eltern nachweisen, daß sie dem Stamme Levi entstammten, so ging es mit der Aufnahme in des Tempels Schulen leicht. Konnten die Eltern das aber nicht nachweisen, so ging es mit der Aufnahme schlechter, und sie mußten sich in den Stamm Levi förmlich einkaufen und dem Tempel ein bedeutendes Opfer bringen.
[DTT.01_001,04] Die Töchter waren von dieser Prüfung ausgenommen – außer sie wollten auf Antrieb ihrer Eltern sich auch prüfen lassen, der größeren Gottwohlgefälligkeit wegen. In diesem Falle wurden sie von den Altmüttern des Tempels in einer besonderen Behausung fein geprüft und bekamen auch ein Zeugnis von allen bis dahin erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten. Solche Mädchen konnten dann Weiber der Priester und Leviten werden.
[DTT.01_001,05] Die Prüfungen der Knaben und noch mehr der Mädchen dauerten nur kurz. Es waren einige Hauptfragen schon für immer bestimmt, die ein jeder Jude seit langeher auswendig wußte.

Posted in 3 Tage im Tempel, Buch, Bücher, Geschenktipp, Inhalt, Jakob Lorber, Leseproben | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber Jesus drei Tage im Tempel

Jakob Lorber Robert Blum

VON DER HöLLE BIS ZUM HIMMEL – DIE JENSEITIGE FüHRUNG DES ROBERT BLUM

Band 1 (RB)
Durch das innere Wort empfangen durch Jakob Lorber.
Lorber-Verlag – Hindenburgstraße 5 – D-74321 Bietigheim-Bissingen.
Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2000 by Lorber-Verlag, D-74321 Bietigheim-Bissingen.

1. Kapitel – Robert Blums Erdenlaufbahn.

[RB.01_001,01] Robert Blum kam unter den dürftigsten Umständen auf diese Erde und hatte bis auf seine letzten Jahre stets mit irdischer Lebensnot zu kämpfen, was ihm aber aus gutem, der Welt freilich unbekanntem Grund zu teil wurde. Seine Seele und sein Geist stammten von jenem Planeten her, von dem ihr aus der Enthüllung der ‚Natürlichen Sonne‘ wißt, daß seine Einwohner mit hartnäckigster Beharrlichkeit ganze Berge versetzen und, was sie leiblich nicht vollbringen, sogar als Geister noch ins Werk setzen.
[RB.01_001,02] Dieser durch seine Tollkühnheit von der Welt gerichtete Mann zeigte schon von Kindheit an, welch beharrlichen Geistes er war. Obschon Ich Selbst ihm, wo immer er sich erheben wollte, seines Heiles wegen stets tauglichste Hindernisse in den Weg legte, so half das besonders für diese Welt doch wenig. Denn seines Geistes zu beharrliches Streben brach sich endlich aus aller Unbedeutendheit doch eine Bahn, auf der er zu größerem Wirken gelangte.
[RB.01_001,03] Hier machte er sogleich tausend große Pläne und setzte sie auch nach Möglichkeit ins Werk. Vor allem lag ihm ein gewisses Völkerwohl am Herzen, das zu bewerkstelligen er kein Opfer scheute. So er alle Schätze der Erde besessen hätte zur Verwirklichung dieser für ihn höchsten Idee, hätte er sie alle, samt seinem Leben, in die Schanze geschlagen! …weiterlesen…

Posted in Buch, Bücher, Geschenktipp, Jakob Lorber, Leseproben, Robert Blum | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber Robert Blum

Jakob Lorber Bischof Martin

BISCHOF MARTIN
Die Entwicklung einer Seele im Jenseits.
Durch das Innere Wort empfangen von Jakob Lorber.
Nach der 3. Auflage.
Lorber-Verlag – Hindenburgstraße 5 – D-74321 Bietigheim-Bissingen.
Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2000 by Lorber-Verlag, D-74321 Bietigheim-Bissingen.

1. Kapitel – Des alten Bischof Martin irdisches Ende und seine Ankunft im Jenseits.

[BM.01_001,01] Ein Bischof, der auf seine Würde große Stücke hielt und ebensoviel auf seine Satzungen, ward zum letzten Male krank.
[BM.01_001,02] Er, der selbst noch als ein untergebener Priester des Himmels Freuden mit den wunderlichsten Farben ausmalte – er, der sich gar oft völlig erschöpfte in der Darstellung der Wonne und Seligkeit im Reiche der Engel, daneben aber freilich auch die Hölle und das leidige Fegefeuer nicht vergaß, hatte nun – als selbst schon beinahe achtzigjähriger Greis – noch immer keinen Wunsch, von seinem oft gepriesenen Himmel Besitz zu nehmen; ihm wären noch tausend Jahre Erdenleben lieber gewesen als ein zukünftiger Himmel mit allen seinen Wonnen und Seligkeiten.
[BM.01_001,03] Daher denn unser erkrankter Bischof auch alles anwandte, um nur wieder irdisch gesund zu werden. Die besten Ärzte mußten stets um ihn sein; in allen Kirchen seiner Diözese mußten Kraftmessen gelesen werden; alle seine Schafe wurden aufgefordert, für seine Erhaltung zu beten und für ihn fromme Gelübde gegen Gewinnung eines vollkommenen Ablasses zu machen und auch zu halten. In seinem Krankengemach ward ein Altar aufgerichtet, bei dem vormittags drei Messen zur Wiedergewinnung der Gesundheit mußten gelesen werden; nachmittags aber mußten bei stets ausgesetztem Sanktissimum die drei frömmsten Mönche in einem fort das Breviarium beten. …weiterlesen…

Posted in Bishof Martin, Buch, Bücher, Geschenktipp, Inhalt, Jakob Lorber, Leseproben | Tagged , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber Bischof Martin

Jakob Lorber Briefwechsel mit Jesu

BRIEFWECHSEL JESU
Originaltitel: Briefwechsel zwischen Abgarus Ukkama, Fürst von Edessa, und Jesus von Nazareth.
Das kleine Evangelium in Briefform. Historisch gesichert und voll bibelgemäß, d.h. reine evangelische Botschaft ohne jeglichen Widerspruch zur Bibel. Jesus von Nazareth offenbart Sich hier Selbst als Mensch seiender Gott; als der Christus (Messias), Heiland, Erlöser, der von den Propheten angekündigt und von Johannes dem Täufer erkannt wurde. Es sind diese Briefe an und von Jesus in den letzten Monaten und Wochen Seines Erdenlebens entstanden.

Durch das Innere Wort empfangen von Jakob Lorber.
Nach der 9. Auflage von 1992.
Lorber-Verlag – Hindenburgstraße 5 – D-74321 Bietigheim-Bissingen.
Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2000 by Lorber-Verlag, D-74321 Bietigheim-Bissingen.

Erster Brief des Abgarus an Jesus.

[BJ.01_Brief_1,01] Abgarus, Fürst in Edessa, Jesu dem guten Heilande, der in dem Lande um Jerusalem erschienen ist, alles Heil!
[BJ.01_Brief_1,02] Ich habe von Dir gehört und von Deinen Gesundmachungen, wie Du sie ohne Arzneimittel und Kräuter verrichtest. Denn die Rede geht, daß Du die Blinden sehen machst, die Lahmen gehen, daß Du die Aussätzigen reinigst und die unreinen Geister austreibst und diejenigen heilst, die mit langwierigen Krankheiten kämpfen, und endlich sogar die Toten auferweckst.
[BJ.01_Brief_1,03] Nachdem ich alle diese Dinge von Dir gehört habe, so habe ich demnach bei mir selbst geschlossen, eines von beidem müsse wahr sein: entweder Du seiest Gott, vom Himmel herabgekommen – oder Du, der diese Dinge tut, seiest doch zum wenigsten ein Sohn des großen Gottes! …weiterlesen…

Posted in Briefwechsel, Buch, Bücher, Geschenktipp, Inhalt, Jakob Lorber, Leseproben | Tagged , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber Briefwechsel mit Jesu

Jakob Lorber die Jugend Jesu

JUGEND JESU – DAS JAKOBUS-EVANGELIUM
Biographisches Evangelium des Herrn von der Zeit an, da Joseph Mariam zu sich nahm. 
Durch das Innere Wort empfangen von Jakob Lorber.
Nach der 11. Auflage 1996.
Lorber-Verlag – Hindenburgstraße 5 – D-74321 Bietigheim-Bissingen.
Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2000 by Lorber-Verlag, D-74321 Bietigheim-Bissingen.

Vorrede
Vom Herrn Selbst kundgegeben als Einleitung zu Seiner Jugendgeschichte unterm 22. Juli 1843 und 9. Mai 1851 durch denselben Mund, den Er zum Organ dieses Werkes erwählte.

[JJ.01_000,01] 1. Ich lebte die bekannte Zeit bis zum dreißigsten Jahre geradeso, wie da lebt ein jeder wohlerzogene Knabe, dann Jüngling und dann Mann, und mußte durch den Lebenswandel nach dem Gesetze Mosis die Gottheit in Mir – wie ein jeder Mensch Mich in sich – erst erwecken.
[JJ.01_000,02] Ich Selbst habe müssen so gut wie ein jeder andere ordentliche Mensch erst an einen Gott zu glauben anfangen und habe Ihn dann stets mehr und mehr mit aller erdenklichen Selbstverleugnung auch müssen mit stets mächtigerer Liebe erfassen und Mir also nach und nach die Gottheit erst völlig untertan machen.
[JJ.01_000,03] Also war Ich, als der Herr Selbst, ein lebendiges Vorbild für jeden Menschen, und so kann nun deshalb auch ein jeder Mensch Mich geradeso anziehen, wie Ich Selbst die Gottheit in Mir angezogen habe, und kann mit Mir selbständig ebenalso völlig Eins werden durch die Liebe und durch den Glauben, wie Ich Selbst als Gottmensch in aller endlosen Fülle vollkommen Eins bin mit der Gottheit.
[JJ.01_000,04] 2. Auf die Frage, wie die Kindes-Wunder Jesu und dessen göttlich geistige Tätigkeit mit Seinem gleichsam isolierten Menschsein in den Jünglings- und Mannesjahren und in diesen wieder die in denselben verrichteten Wunder zusammenhängen, wenn man sich Ihn in diesen Jahren nur als Mensch denken solle, – diene als Antwort der Anblick eines Baumes vom Frühjahre bis in den Herbst.

…weiterlesen…

Posted in Inhalt, Jakob Lorber, jugend Jesu, Leseproben | Tagged , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber die Jugend Jesu

Jakob Lorber Schrifttexterklärungen

SCHRIFTTEXTERKLÄRUNGEN
Bibeltexte und ihr geheimer Sinn, durch das Innere Wort empfangen von Jakob Lorber.
Nach der Fünften Auflage 1985.
Lorber-Verlag – Hindenburgstraße 5 – D-74321 Bietigheim-Bissingen.
Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2000 by Lorber-Verlag, D-74321 Bietigheim-Bissingen.

1. Kapitel – Eine gute Regel zum nutzbringenden Lesen des Alten und Neuen Wortes.
20. Dezember 1843 abends

[Ste.01_001,01] Meine lieben Kinder! Mit diesen folgenden ‚Nacherinnerungen‘ will Ich euch eine gar wichtige und nützliche Regel geben, ohne die ihr euch durch die Lesung was immer für geistiger guter Bücher keinen Nutzen verschaffen könnet. Ihr möget die Heilige Schrift, wie auch dieses Neue Wort tausendmal nacheinander durchlesen, so werdet ihr aber dennoch ohne diese Regel stets auf dem alten Flecke stehenbleiben.
[Ste.01_001,02] Ihr habt euch durch das öftere Lesen wohl euer Gedächtnis so recht gepfropft voll angestopft; fraget aber euren Geist, was er davon gewonnen hat, und seine stumpfe Antwort wird also lauten:

…weiterlesen…

Posted in Inhalt, Jakob Lorber, Leseproben, Schrifttexterklärungen | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für Jakob Lorber Schrifttexterklärungen